Blick auf Kirchberg

Der Arbeitskreis "Ortseinfahrt" hat das Ziel die Einfahrt in unser Dorf auf lange Sicht zu verbessern. Unsere Einwände haben zwar den Abriss der alten Industrie-Ruine beschleunigt und den optischen Eindruck bei der Einfahrt in unser Dorf zunächst verbessert. Aber diese vorübergehende Verbesserung wird immer noch durch Planungen für eine Industriebrücke und ein Hochregallager gefährdet, deren Dimensionen in der Region ohne Beispiel sind.

Besonders bemerkenswert ist, dass das geplante Hochregallager den für das Dorf namensgebenden Berg so weit überragt, dass es noch bis an die Glocken der Kirche heranragen wird. Das Lager soll direkt an ein besonders schützenswertes Naturschutzgebiet gebaut werden. Dazu soll ein Landschaftsschutzgebiet aufgehoben werden. 

Unsere Vertreter im Stadtrat haben nun die Offenlage der Pläne beschlossen. Damit haben wir die Möglichkeit offiziell auf die Probleme, die durch die geplanten Bauten entstehen werden hinzuweisen. Wir sind überzeugt, dass diese Erweiterungen auch orts- und naturverträglicher möglich sind. Wenn Sie Interesse haben sich hier einzubringen, sind Sie herzlich eingeladen mit uns Kontakt aufzunehmen. Ausserdem haben wir einer Broschüre, den derzeitigen Stand der Planung zusammengefasst. Beigelegt ist dort auch ein Mustereinwand, der direkt genutzt werden kann oder auch als Vorlage für eigene Einwände dienen kann: Logistikzentrum in Kirchberg: Wie ist der Stand der Dinge?

Die in die Offenlage veröffentlichten Gutachten gehen leider nur unzureichend auf die Problematik ein. Der Arbeitskreis "Ortseinfahrt" arbeitet deswegen daran, die "vergessenen" Aspekte auch bei unseren Vertretern im Rat bekannt zu machen. Dazu haben wir Kontakt mit Experten, die die Planungen unabhängig vom Bauherrn beurteilen. Bei einigen sehr komplizierten planerischen Problemen ist auch der Rat von überregional anerkannten Experten notwendig. Die Kosten für solche Experten tragen wir aus dem Arbeitskreis heraus. Wir sind aber natürlich froh über jede Spende, die uns hierbei unterstützt. Der Arbeitskreis "Ortseinfahrt" ist eine Arbeitsgruppe des neu gegründeten Dorfvereins. Spenden an die Dorfgemeinschaft Zukunft Kirchberg e.V. mit dem Spenden Zweck "Ortseinfahrt" werden hierzu verwendet werden. Alle Spenden zu diesem Zweck werden in Gutachten neutralen Experten einfließen, die unabhängig vom Ausgang des Gutachtens den Entscheidungsträgern im Rat zur Verfügung gestellt werden. Die Spenden kommen damit gemeinnützigen Zwecken zu Gute und sind steuerlich absetzbar. 

Bitte spenden Sie an 

Dorfgemeinschaft Zukunft Kirchberg e.V. 
Raiffeisenbank Erkelenz eG
IBAN: DE47 3126 3359 5705 3070 18
BIC: GENODED1LOEIBAN 
Verwendungszweck: Ortseinfahrt

(ohne Verwendungszweck werden die Spenden Projekten aller Arbeitskreise zur Verfügung stehen. Über Aufteilung entscheidet dann die Mitgliederversammlung der Dorfgemeinschaft Zukunft Kirchberg e.V.)

in bar bei unseren Aktiven oder direkt hier per Paypal 

Vielen Dank!  

 

 

Kontakt:

Thomas Filser

Christian Jungbluth

Hartmut Schmitz

  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!